Allgemein

Individuelle & Handgemachte Messer von Stefan Mattner

Hallo zusammen,

mein Name ist Stefan Mattner und ich bin Messermacher.
Ich bin im Jahr 1982 geboren. Seit dem lebe ich in der Stadt Genthin. Nach meiner schulischen Laufbahn habe ich eine Lehre im Bereich Metall und im kaufmännischen Bereich abgeschlossen. Dadurch habe ich vieles gelernt, was mir heute bei meiner Arbeit sehr hilfreich ist.

Doch nicht nur fachliches Wissen habe ich in meiner Berufszeit erweitern können, ich habe auch viele wertvolle Menschen kennengelernt, die mich bei meiner heutigen Arbeit unterstützen.

Wie auch bei den meisten anderen, welche wie ich, die Leidenschaft für Messer teilen, begann meine Messerleidenschaft schon in ganz jungen Jahren. Messer sind für mich keine Waffen, sondern schöne, wertvolle und nützliche Werkzeuge.

Die Vorstellung mir ein eigenes Messer genau nach meinen Vorstellungen zu fertigen, hatte mich schon lange beschäftigt. Irgendwann fasste ich schließlich den Entschluss und entschied mich dazu meinen Plan in die Tat umzusetzen. Es war das Jahr 2016, als ich mir die nötigen Werkzeuge und Maschinen anschaffte, eine eigene Gasesse baute und begann, mein erstes eigenes Messer zu bauen.

Ich selbst war von meinem ersten Messer, welches in vielen langen Stunden mühsamer Handarbeit hergestellt wurde sehr angetan. Aber ich glaube das ist bei jedem so, der das mal gemacht hat. Auch Freunde und Verwandte sprachen mir ihr Lob aus. Was mich auch deutlich ermutigte einen Schritt weiter zu gehen, waren die vielen positiven Rückmeldungen aus der Jagd-, Bogen-, und Outdoorszene.

Die vielen positiven Rückmeldungen motivieren mich bis heute Tag für Tag und es entstehen immer mehr handgefertigte, einzigartige Messer.

Mittlerweile fertige ich Messer für unterschiedliche Einsatzzwecke. Sei es für die Jagd, die Küche, ein Outdoormesser, oder nur ein normales Gebrauchsmesser. In meiner Werkstatt werden nur hochwertige Materialien verarbeitet. Sowohl Qualität, Design und Funktion stehen an vorderster Stelle.

 

Ein kurzer und grober Einblick in meine Arbeitsschritte beim Messerbau…

Steht die Messerform fest, schneide ich sie zuerst aus dem verwendenden Stahl aus. Im Anschluss folgt der Anschliff für die Schneide. Es werden zum Bespiel Löcher gebohrt, Daumenriffelungen oder Schleifkerben angebracht und das Logo eingestanzt.

Was natürlich nicht fehlen darf ist, den fertigen Klingenrohling zu härten, was nun folgt. Der nun gehärtete Klingenrohling wird danach bis zur Endhärte separat angelassen. Die Klinge bekommt dann zum Schluss noch ihr Finish.

Sind diese Arbeitsschritte erledigt, geht es an den Griff. Ich wähle das gewünschte Material, verklebe es mit der fertigen Klinge, forme und schleife und zum Schluss wird der Messergriff noch geölt und hierdurch versiegelt. Die Schneidfase ist der letzte Arbeitsschritt am fertigen Messer.

Ein jedes Messer bekommt von mir ein Zertifikat mit den Daten der verwendeten Materialien, dem Herstellungsdatum und natürlich meine Signatur. Jedes meiner Messer wird von mir persönlich komplett in meiner eigenen Werkstatt gefertigt. Das macht mich bei der Fertigung sehr flexibel und ich kann jederzeit Änderungen vornehmen. Außerdem habe ich zu jeder Zeit die volle Kontrolle über die Verarbeitungsqualität.

 

Lust auf mehr Mattners Messer?

Hier findest du verschiedene Produkte…

Dazu passend aus dem Shop