Allgemein

Handgemachte Rieger Messer – Interview mit Manfred Rieger

Pure EDC: Hi Manfred, mittlerweile fertigst Du schon längere Zeit sehr hochwertige und individuell angefertigte Messer. Wie bist Du zum Messermachen gekommen?

Vor ca. 35 Jahren bin ich zum Messermachen gekommen. Damals besuchte ich mit Freunden eine Messerausstellung in München. Ich war erstaunt über die schönen Messer und da reifte in mir die Idee, selbst ein Messer für mich zu machen. Da ich Werkzeugmacher von Beruf bin, sollte es für mich nicht so schwer sein…

Pure EDC: Kannst Du Dich an Dein erstes Messer erinnern, dass Du selber hergestellt hast? Wie war das?

Mein erstes Messer war ein Brotzeitmesser aus 440 C Stahl mit „ Schichtholzgriffschalen“ und Messingnieten. War gar nicht so einfach, wie ich mir das vorgestellt habe… , aber am Schluss war ich mit meiner Arbeit sehr zufrieden…

Pure EDC: Seit wann fertigst Du schon Messer und wie kommst Du immer wieder auf neue Ideen für Deine Messer?

Seit ca. 30 Jahren fertige ich Messer.  Viele meiner Ideen entstehen aus einem „Bauchgefühl“ heraus. Oft  im Urlaub oder wenn ich anderweitig unterwegs. Dann wird der Notizblock gezückt…und meine Ideen oder Gedanken notiert oder aufgezeichnet…

Pure EDC: Wo stellst Du Deine Produkte her? Hast Du dafür eine eigene Werkstatt und welche Werkzeuge / Maschinen nutzt Du?

Meine Messer werden teilweise in meiner Arbeit (bin als Werkzeugmacher tätig) und teilweise bei mir zu Hause bearbeitet bzw hergestellt. In meiner Arbeit werden die Dreh und Fräsarbeiten verrichtet  und bei mir zu Hause dann der Rest… schleifen, bohren usw.

Pure EDC: Welche Art von Messern stellst Du her? Hast Du Dich auf eine Messerart spezialisiert?

Ich baue vor allem Jagdmesser und Klappmesser (Backlook)… oder was der Kunde will…

Pure EDC: Sind deine Messermodelle selbst entworfen oder handelt es sich hier um individuelle Kundenwünsche?

Die meisten meiner Messermodelle sind selbst entworfen. Wenn ich Auftragsmesser annehme, lass ich mir einen persönlichen kreativen Freiraum…

Pure EDC: Das Klingenmaterial ist besonders wichtig. Auf welches Material greifst du besonders gern zurück und warum?

Das Klingenmaterial ist mir besonders wichtig. Ich verwende nur hochwertig bzw edel Materialien. Als Klingenmaterial verwende  ich gerne Damaststahl. Mit Damaststahl bekommen meine Messer was einzigartiges. Als Griffmaterial nehme ich gerne Oosik oder Sambahirschhorn.

Bei der Herstellung meiner Messer lege ich vor allem großen Wert auf saubere Verarbeitung und Passgenauigkeit. Das ist mir sehr Wichtig, denn jeder meiner Messerkunden soll mit meinen Messern zufrieden sein…

Pure EDC: Welches deiner Messer ist Dein persönlicher Liebling?

Bei meinen Messern gibt es für mich keinen besonderen „Liebling“ aber die Klappmesser haben bei mir einen besonderen Stellenwert, weil ich mit den Klappmessern viel Zeit verbringe, vom Design bis zum fertigen Messer.

Pure EDC: Heutzutage findet man Messer wie Sand am Meer. Worin unterscheiden sich deine hochwertigen Messer von denen, die in Massen produziert werden?

Meine Messer unterscheiden sich in vielen Punkten von „Serienmessern“ bzw „Fabrikmessern“. Wie ich schon oben erwähnt habe durch beste Verarbeitung und hochwertigen Materialien, zudem  sind meine Messer Einzelstücke bzw Unikate.

Pure EDC: Haben deine Produkte eine bestimmte Signatur oder wie erkennt man Deine Produkte?

Natürlich haben meine Messer eine Signatur. In den ersten Jahren hatten alle meine Messer meinen Namenszug eigestempelt bekommen. Seit vielen Jahren bis heute werden meine Messer mit einem „M“ gekennzeichnet

Pure EDC: Betreibst du das Messerbauen als Hobby oder ist das Dein Hauptberuf?

Das Messermachen ist ein Hobby von mir und wird auch eins bleiben…

Pure EDC: Was sind deine Pläne für die Zukunft? Was steht demnächst bei dir an?

Meine Pläne für die Zukunft? Gesund bleiben… Glücklich mit meiner Frau und Kinder leben und natürlich mehr Klappmesser entwerfen und bauen.

Grüße Manfred

Hier erfährst du mehr über Rieger Messer!

 

Hier aus dem PURE EDC Shop