Allgemein

Der Damastschmied – Messer und Klingen aus Damaszenerstahl

Hallo mein Name ist Andreas und ich kam 1999  während meiner Meisterausbildung im Bereich Maschinenbau das erste Mal mit dem Schmieden in Kontakt.

Seitdem ließ mich das Thema nicht mehr in Ruhe, aber bis zu der Geburt meines zweiten Sohns hatte ich nie genügend Zeit um mich mit dem Messerbau zu beschäftigen.
Mit der Zeit begann ich mir das Schmieden mithilfe der Fach- und Lehrbüchern von Männern wie Manfred Sachse, Heinz Dening, Lars Enander und Havard Bergland selbst beizubringen und das mit Erfolg. Schließlich richtete ich mir meine eigene Schmiede ein und 2006 war es dann soweit: Mein erstes brauchbares Messer und das habe ich damals sogar noch mit einem Handhammer gemacht, hat meine Schmiede verlassen.

Nach 5 Jahren stieß ich dann auf eine Blockade bei der Mustergestaltung und begann mir eine Presse zu bauen, die momentan immer noch im Einsatz ist und mit der ich erfolgreich Mosaikdamast herstelle. Seit diesem Zeitpunkt habe ich vieles ausprobiert und habe mich besonders, aber nicht ausschließlich an Objekten mit Bezug zu den nordischen Seefahrern, Plünderern,  Entdeckern und den Wikingern versucht.

Dabei bin ich aber immer wieder zu dem gekommen, was mein Interesse am Schmieden ursprünglich begründete, nämlich dem Damast. In mehr als einem Jahrzehnt habe ich viel zum Thema Damast, sowie Mustergestaltung gelernt und auch ausprobiert.  Darauf liegt heutzutage auch mein Hauptaugenmerk.

Von Lagendamast, über Multibarren-Technik, bis hin zu Mosaikdamast beherrsche ich so ziemlich jede Schmiedeart, bzw. Technik. Dennoch experimentiere ich immer noch mit verschiedenen Mustern und stelle vom Rohdamast bis zum fertigen Messer alles in Handarbeit her, wobei ich nach Belieben die verschiedenen Stähle kombinieren und variieren kann, um die Eigenschaften der Klingen zu verändern. Hierdurch kann ich den Härtegrad, die Flexibilität und nicht zuletzt die Schnitthaltigkeit beeinflussen.

Mittlerweile habe ich nebenberuflich mein eigenes Gewerbe angemeldet. Egal ob ein Eigenentwurf, oder auch auf Nachfrage vom Kunden, stelle ich Damast, Klingen oder komplette Messer her.

Bei den Messern und Klingen verwende ich nur Damast aus eigener Herstellung. Bei den verschiedenen Stählen, die ich dafür benötige, greife ich auf Lieferanten, wie Achim Witz zurück. Auch bei den Griffen biete ich eine große Auswahl an möglichen Materialien an. Von gewöhnlichem Holz über Horn bis hin zu Mammutelfenbein.

Zwar besitze ich einen Schmiedestempel, allerdings verunstaltet dieser meiner Meinung nach nur das Muster, weshalb ich ihn meistens nicht verwende.

Messer: 09
Lagendamast aus 1.2842 und 1.2767 Schneidenleiste aus SC125.
Parierelement und Endkappe aus Damast.
Gesamtlänge: 370mm, Klingenlänge: 230mm, Breite: 47mm Stärke: 6,1mm, Griff aus Ebenholz mit Vulcanfiber.

Lust auf mehr Damast? Hier findest du noch weitere Exemplare…

 

Dazu passend aus dem Shop